×

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der DGSP Schleswig-Holstein


-Neu- 7. EX-IN Kurs ab April 2024

Hier: Informations- und Vorbereitungstreffen


Sehr geehrte Interessent:innen,
der 7. EX-IN Kurs der Deutschen Gesellschaft für soziale Psychiatrie – Landesverband Schleswig-Holstein e.V. (DGSP-SH) soll im April 2024 starten und wir möchten Sie zu den Informations- und Vorbereitungstreffen herzlich einladen.
Die Informations- und Vorbereitungstreffen finden an folgenden Terminen statt:

Informationstreffen am 18. Oktober 2023 von 14.00-18.00
1. Vorbereitungstreffen am 06. Dezember 2023 von 14.00-18.00
2. Vorbereitungstreffen am 17. Januar 2024 von 14.00.-18.00
3. Vorbereitungstreffen am 14. Februar 2024 von 14.00-18.00

Im Informationstreffen informieren wir allgemein über den EX-IN Kurs, über die Kursinhalte, die Rahmenbedingungen, die Arbeitsweise und Möglichkeiten der Finanzierung der Teilnahmekosten.
In den Vorbereitungstreffen haben Sie die Möglichkeit, für sich zu prüfen, ob der EX-IN Kurs für Sie das richtige Angebot ist. Sie setzen sich mit folgenden Fragen auseinander:

  • Entspricht der Kurs meinen Erwartungen?
  • Welchen Schwierigkeiten könnte ich begegnen?
  • Wie könnte ich diese lösen?
    Darüber hinaus lernen Sie die anderen möglichen Teilnehmer:innen kennen und erproben sich in der Arbeitsweise des EX-IN Kurses. Es ist hilfreich, wenn Sie an allen drei Vorbereitungstreffen teilnehmen.
    Die Informations- und Vorbereitungstreffen finden im Kiek in!, Gartenstraße 32, 24534 Neumünster statt.
    Nach dem 3. Vorbereitungstreffen treffen Sie für sich eine Entscheidung über Ihre Teilnahme am EX-IN Kurs und schreiben Ihre Bewerbung.
    Erste weitere Informationen können Sie dem angehängten Flyer entnehmen.

    Wenn Sie an der Informationsveranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte beim Fortbildungsbüro der DGSP-SH an. Sie erhalten dann rechtzeitig eine Einladung und weitere ausführliche Informationen zum EX-IN Kurs.
    DGSP Fortbildungsbüro Muhliusstraße 84, 24103 Kiel
    Telefon: 0431 – 990 409 49
    Telefonzeiten: Dienstag und Donnerstag 09:30 – 11:30 Uhr
    Fortbildungsbuero@dgsp-sh.de

Fortbildungsverbund Sozialpsychiatrie Schleswig-Holstein ruht nach 28 Jahren!

Keine Fortbildungsbroschüre des Fortbildungsverbund Sozialpsychiatrie Schleswig-Holstein für 2024!

Nach 28 Jahren Fortbildungsverbund Sozialpsychiatrie Schleswig-Holstein hat dieser Verbund sein vorläufiges Ende gefunden. Corona hat zwar vielen Fortbildungsträgern das Leben schwer gemacht, doch verschiedene andere Gründe haben auch eine Rolle gespielt, dass sich einzelne Anbieter aus dem Verbund zurückgezogen haben. Somit ist die Idee, trägerübergreifend die Sozialpsychiatrie in  Theorie und Methodik vielen Kolleg*innen in den psychosozialen und psychiatrischen  Einrichtungen und Diensten sowie anderen interessierten Menschen in dieser Form niedrigschwellig und kostengünstig zugängig zu machen und auch weiterzuentwickeln, nicht mehr tragfähig.

Als DGSP Schleswig-Holstein werden wir aber weiterhin Fortbildungen auch in 2024 anbieten: neben Einzelfortbildungen, einer Fachtagung, regionalen Dialogforen zur aktuellen Lage der Psychiatrie denken wir auch über neue Kooperationsformen und Fortbildungsdesigns nach.

Wir werden Sie informieren und unsere Angebote in Kürze auf unsere Homepage stellen.
Falls Sie Interesse haben, an unseren Überlegungen mitzuwirken, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Bei Fragen zu den Angeboten der anderen ehemaligen Mitglieder des Fortbildungsverbundes  setzen Sie sich bitte mit diesen direkt in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

DGSP SH
René Skischally
1. Vorsitzender
Fortbildungskoordinator


Zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes

Ein Zwischenruf

  1. Vorbemerkung
    Das 2016 verabschiedete und in seinem wichtigsten Teil 2020 in Kraft getretene
    Bundesteilhabegesetz bzw. nun das SGB IX ist von der Fachwelt und dem Menschen mit
    Behinderungen ganz überwiegend in seinen Intentionen begrüßt worden. Allgemein herrschte die
    Auffassung, dass nun in der Gesellschaft, der Sozialpolitik sowie der unterstützenden Leistungen
    auf der Grundlage der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK) ein
    »Paradigmenwechsel« initiiert worden ist, der auf Selbstbestimmung, Inklusion und Teilhabe abzielt und den es zu unterstützen gilt.
    Selten gab es einen derart breiten Konsens zwischen den Beteiligten.
    Allerdings gibt es in der Umsetzung…


Fachtag der DGSP-SH am 31. August 22 in NMS

Das Ende der sozialen Psychiatrie in Schleswig-Holstein?

Impulse für eine menschenrechtsbasierte, soziale und fachliche Erneuerung

Tagungsbericht Der Eppendorfer von Esther Geißlinger

https://eppendorfer.de/sozialpsychiatrie-ist-immer-auf-dem-kriegspfad/




SOZIALE PSYCHIATRIE UND KLINIK

Vorwort zum Dossier »Soziale Psychiatrie und Klinik –
Perspektiven der stationären Versorgung«


Wolfram Vogtländer, langjähriges DGSP-Mitglied, stellte 2017 fest, dass sich die DGSP vor allem mit außerklinischen sozialpsychiatrischen Themen befasse und nicht als ein Verband wahrgenommen werde, der sich ausreichend um die Belange stationärer Akutversorgung kümmere.

weiterlesen
Zum Archiv